Wanderrucksäcke im Test von alpin.de

Der Rucksack ist sowohl für Wanderer, als auch für Camper eines der wichtigsten Utensilien überhaupt. Besonders auf Touren bei denen nur das Zelt mitkommt, muss der Rucksack alles beherbergen, was unterwegs benötigt wird. Vom Schlafsack über frische Wäsche bis hin zu Lebensmitteln und Wasser muss alles Platz finden und dabei sollte der Rucksack auch noch so angenehm wie möglich zu tragen sein. Da es gerade für Laien recht schwierig ist, herauszufinden welcher Rucksack eine gute Qualität und einen hohen Tragekomfort bietet und welcher hingegen schlecht verarbeitet ist und sich nicht für eine längere Strecke mit hoher Belastung eignet, ist es immer ganz interessant, wie solche Ausrüstungen in professionellen Test abschneiden.

Wanderrucksack von Lowe Alpine

Ein aktueller und sehr interessanter Test zum Thema Wanderrucksäcke ist auf der Seite alpin.de zu finden. Der Sieger des Test mit zwölf geprüften Rucksäcken kam von der Marke Deuter, einer bekannten Outdoor-Marke, die bei allen bekannten Anbietern von Sport- und Outdoor-Artikeln, wie beispielsweise bei Campz, zu bekommen ist.

Der Test wurde mit acht erfahrenen Wanderern durchgeführt, die die Rucksäcke mit einem Ladegewicht von neun Kilogramm nach Kriterien wie einem guten Sitz der Tragegurte an den Schultern und am Becken, die praktische Funktionalität, den Komfort und die Stabilität der Rucksäcke bewerten mussten. Außerdem wurde getestet wie viel Fassungsvermögen die Rucksäcke tatsächlich im Hauptfach haben. Dies wurde sowohl mit, als auch ohne zusätzlichen Aufsatz bewertet. Platzeffiziente Zusatzfächer gaben ebenfalls extra Punkte. Alle getesteten Rucksäcke schnitten bei einer Skala von eins bis sechs, mit einer Bewertung von eins bis drei ab, das genaue Ergebnis sieht wie folgt aus:

Note 1
Hersteller Deuter
Modell ACT Lite 40 + 10
Preis 139,95€
Pro & Contra pro: zweitgeteiltes Hauptfach
pro: Polster an den Tragegurten
pro: gute Bedienbarkeit
   
Note 1
Hersteller Osprey
Modell Kestrel 38
Preis 129,95€
Pro & Contra pro: Preis
pro: Tragekomfort
contra: Deckeltasche nicht abnehmbar
 
Note 1
Hersteller Gregory
Modell Savant 38
Preis 149,95€
Pro & Contra pro: Tragekomfort
pro: gute Bedienbarkeit
 
Note 2
Hersteller The North Face
Modell Men´s Casimir 36
Preis 140€
Pro & Contra pro: Gewicht
pro: Tragekomfort
contra: wenig robust
 
Note 2
Hersteller Haglöfs
Modell Krios 40
Preis 159,95€
Pro & Contra pro: Tragekomfort
pro: Gewicht
contra: wenig gepolsterter Hüftgurt
 
Note 2
Hersteller Mammut
Modell Trion Guide
Preis 170€
Pro & Contra pro: sehr stabil
pro: Verarbeitung
contra: Gewicht
 
Note 2
Hersteller Tatonka
Modell Pacy 35 Exp
Preis 160€
Pro & Contra pro: vielseitig
pro: Tragekomfort
contra: Wetterschutz zu kurz
 
Note 2
Hersteller Lowe Alpine
Modell Air Zone pro
Preis 129,95€
Pro & Contra pro: Ausstattung
pro: Tragesystem
contra: relativ weicher Hüftgurt
 
Note 2
Hersteller Vaude
Modell Challenger 35 + 10
Preis 140€
Pro & Contra pro: Tragesystem
pro: hochwertige Ausstattung
contra: Schnürzug gerissen
 
Note 3
Hersteller Berghaus
Modell Bioflex light 35
Preis 139,95€
Pro & Contra pro: Tragesystem
pro: solide Verarbeitung
contra: fehlender Zugriff ins Hauptfach
 
Note 3
Hersteller Arc´teryx
Modell Altra 35 LT
Preis 180€
Pro & Contra pro: Gewicht
pro: Details
contra: ungepolsterter Hüftgurt
 
Note 3
Hersteller Bergans
Modell Skarstind 40
Preis 110€
Pro & Contra pro: Preis
pro: Belüftung
contra: enger Hüftgurt

Das Ergebnis des Test soll natürlich niemandem vorschreiben, für welchen Rucksack sich jemand entscheiden soll und für welchen nicht. Natürlich muss jeder selbst ausprobieren, mit welchem Modell er am besten klar kommt. Dieser Test kann lediglich eine Orientierungshilfe bieten.

Bilder: flickr.com ©bilderheld (CC BY 2.0)

Quelle: http://www.alpin.de/

Ersteller: abes verfasst am: 19.08.2013

Helfen Sie mit!

Helfen Sie mit und verbessern Sie wecamp.eu! [Weiterlesen]

Unternehmenssuche