Die schönsten Campingplätze Teneriffas

Die spanische Insel Teneriffa stellt die größte kanarische Insel dar und bietet hierdurch mehr als genug Platz für Campingplätze und Stellplätze für Motorhomes. Dieses beliebte Urlaubsziel bietet nicht nur türkisblaues Meer mit Sandstrand und Palmen. Denn an diese wunderschönen Strände schließt eine schroffe Mondlandschaft an, entstanden durch einen Vulkan. Die Landschaft bietet also reichlich Abwechslung. Dementsprechend abwechslungsreich fallen auch die sportlichen Aktivitäten aus.

Bevor nun nach einem Campingplatz gesucht wird, können hier die Besten bereits gefunden werden.

Fotolia93928945XS_2.jpg

Im Süden Teneriffas

Direkt am La Tejita Strand, liegt der Campingplatz "Montana Roja". Der ein Kilometer lange schwarze Sandstrand befindet sich direkt am rötlichen Gestein des majestätischen Vulkankegels Montana Roja. Besonders Wind- und Kitesurfer sehen diesen Strand auf Grund der klimatischen Bedingungen als Paradies an. Der Campingplatz ist zu jeder Jahreszeit buchbar und wartet mit einer äußerst großzügigen Ausstattung von sanitären Anlagen und Waschgelegenheiten auf. Die in der Natur gelegene Anlage umfasst 25 Stellplätze für Wohnwagen und 68 Plätze für Zelte. Die Stellplätze sind also eher überschaubar und das Angebot richtet sich an Zelter, welche mit einem Mietwagen auf Teneriffa unterwegs sind. Grillplätze werden hier allerdings vergeblich gesucht, dafür wird eine Cafeteria und ein kleiner Supermarkt geboten. Auch Kinder können auf Teneriffa Spaß haben, denn neben einem Kinderspielplatz werden auch viele Ausflugsziele geboten.
Ebenso im Süden gelegen, kann der Campingplatz Las Galletas gefunden werden. Dieser liegt inmitten einer riesigen Bananenplantage und bietet zusätzlich Platz für Dauercamper und beinhaltet sogar einfach ausgestattete Holzhäuschen.

Im Norden Teneriffas

Der Campingplatz "Punta del Hidalgo" kann zwar nicht mit einem Sandstrand aufwarten, stattdessen muss mit einem steinigen Kiesstrand vorliebgenommen werden, dafür liegt dieser in der unmittelbaren Nähe der gleichnamigen Stadt. Entlang der Strandpromenade können etliche Restaurants gefunden werden und auch dem Shopping-Vergnügen steht innerhalb der Stadt nichts im Wege. Wer an einen Spaziergang entlang des Strandes plant, dem wird eine tolle Aussicht geboten. Schroffe Felsformationen und historische Sehenswürdigkeiten wie die Faro Punta del Hidalgo liegen am Weg. Strom- und Wasseranschluss so wie Sanitäranlagen gehören natürlich ebenso zu den Leistungen des Platzes. Der Campingplatz selbst ist nur in den Sommermonaten, also zur Hochsaison geöffnet und sorgt sich mit 64 Stellplätze vor allem um Wohnmobile.

Im Inselinneren

Auf einer beachtlichen Höhe von über 1.500 Meter, liegt der fast schon alpine Campinglatz Quimpi Campamentos. Übernachtet wird hier im eigenen Wohnmobil auf rund 80 Stellplätze oder in originalen Indianerzelten. Auch der Campingplatz in der Gemeinde Guia de Isora bildet eine gute Ausgangslage für Wanderungen oder Radrundfahrten. Da der Strand mindestens 15 Fahrminuten entfernt liegt, wird sogar ein Campingplatz eigener Pool angeboten.

Ersteller: Snoopy verfasst am: 09.11.2017

Helfen Sie mit!

Helfen Sie mit und verbessern Sie wecamp.eu! [Weiterlesen]

Unternehmenssuche