Nachrüstsysteme und Paneel-Zelte für Dauercamper

Entwicklung von ökologisch, energetisch, technologisch, individuellen und preislich optimierten herstellerunabhängigen Nachrüstsystemen und PaneelZelten für Dauercamper.

Die Grundidee der Deiz-Composite GmbH & Co. KG war die Erstellung von sogenannten grünen Zelten im Bereich des Dauercampings. Für diese Idee hat Deiz in Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner C3 House Technologies GmbH mit Firmensitz in Halle und dem dort ansässigen Fraunhofer Institut das technologische Konzept geschaffen.

Die derzeitigen Zelte wie sie seit Jahrzehnten von allen Mitbewerbern in diesem Marktsegment gebaut werden, verwenden vorrangig Materialien wie PVC, Aluminium, Holz, Plastikfolien und Styropor. Diese Materialien werden aufgrund der stetig zunehmenden Ressourcenverknappung sowohl eine Belastung für die Umwelt wie auch für die Preisbildung. 

Deiz hat Produkte entwickelt, welche nachstehende Anforderungen in den Bereichen Qualität und Langlebigkeit, Mobilität, Technologie, Umwelt/Energie und Preis erfüllen:

  • Reduzierung der Montage- und Transportkosten eines Zeltes unter Einbindung des Kunden bei gleichzeitiger Vereinfachung der Konstruktion und Reduzierung der Materialgewichte;
  • Isolierung und Innenausbau des Zeltes erfolgt durch den Kunden in Form von einfachen Steckmodulen. Geringere Montagekosten;
  • Integration von Dach- und Fußbodenheizungen (Infrarot) unter Verwendung von Solarenergie zur Reduzierung des Gasverbrauches und Folgekosten durch Defekte in der PVC Haut beim Räumen des Daches bei hoher Schneelast.Bedarfsgerechte Einschaltung der Heizung mittels Smartphone App;
  • Geringere Investitions- und Folgekosten bei der Heizung; Die Infrarotheizung kann nicht ausfallen wie eine Gasheizung; es werden ca. 400 EUR pro Jahr eingespart.
  • Einsatz von gedämmten, schwer entflammbaren und hochbelastbaren Naturfaser-Komposite (NFK) Sandwichpaneelen mit exzellenter Dämmwirkung als teilweise Substitution von Aluminium und Holz sowie vollständigem Ersatz von Styropor;
  • Verbesserung der Mobilität der Zelte, um der Nachfolgegeneration die Möglichkeit des Standortwechsels oder auch des Verkauf des Zeltes standortunabhängig zu ermöglichen;
  • Herstellerunabhängige Nachrüstung von Dauercampingzelten mit den Modulen;
  • Die NFK Sandwichpanelle sind langlebiger und weniger pflegeintensiv;
  • Das neu entwickelte PaneelZelt wird ca. 20 % günstiger sein als die klassischen Zelte und wird alle o.a. USP bei sich vereinigt haben unter Verbesserung der eigenen Rendite.

Deiz hat in Zusammenarbeit die von der Firma C3 House Technologies entwickelten NFK-Sandwichpaneele für die o. a. Anforderungen konstruktiv angepasst. Die Sandwichpaneele zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

Das von C3 Technologies entwickelte Naturfaser-Komposite Sandwichpaneel ist für Anwendungen in der industriellen Gebäudefertigung und -dämmung sowie im Schiffs-, Fahrzeug- und Messebau konzipiert.

Die Deckschichten bestehen vorrangig aus nachwachsenden und regional verfügbaren landwirtschaftlichen Rohstoffen, die in keiner Konkurrenz zur Nahrungsmittelindustrie stehen. Besonders gut eignen sich Hanf-/ Flachs- bzw. Hanf-/ Kenaf-Fasern in Kombination mit ökologischen Harz-Systemen als Bindemittel (Anteil 30 %). Durch das patentrechtlich geschützte Herstellungsverfahren entstehen hochfeste Laminate, die bei geringerer Materialstärke deutlich höhere Festigkeiten aufweisen als herkömmliche Naturmaterialien, wie z.B. Holz, MDF oder OSB. Die Naturfaserdeckschichten sorgen für eine angenehme Raumakustik und sind feuchtigkeitsregulierend. Aufgrund der hohen Verdichtung der Fasern wird ein sehr guter Feuerwiderstand prognostiziert. Eigene Tests hierzu zeigen bereits sehr gute Ergebnisse.

Der Polyurethan-Kern (zukünftig Bio-Schaum) wird direkt zwischen die Decklagen geschäumt und weist bei allen Materialkombinationen die besten mechanischen Eigenschaften auf (geprüft durch das Fraunhofer IWM H).

Durch die geringe Masse bei gleichzeitig sehr guten statischen Eigenschaften eignet sich das NFK Sandwichpaneel ideal für den Leichtbau. Außerdem erfüllen 10 cm starke Paneele die EnEV 2009.

Die technischen Daten der Materialien sind bei C3 House Technologies GmbH unter www.c3house.com einsehbar.

Die Produkte stellt Deiz auf der Messe f.r.e.e. in München aus.

Quelle: Deiz-Composite GmbH & Co. KG

Ersteller: abes verfasst am: 16.02.2014

Helfen Sie mit!

Helfen Sie mit und verbessern Sie wecamp.eu! [Weiterlesen]

Unternehmenssuche