Bella Italia!

Auf der Suche nach dem perfekten Camping-Urlaub stößt man früher oder später auf Italien. Das Land, das wunderbar zwischen Adria und Mittelmeer liegt, hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Hier kommen Camper auf ihre Kosten, egal ob Erholungs-, Sport- oder Kultururlaub.

Erholungsurlaub

Italien bietet insgesamt 7.600 km Küste. Die Adria-Küste im Osten und die Mittelmeerküste im Westen bieten die perfekten Bedingungen für einen ruhigen und erholsamen Urlaub. An den Küsten entlang finden sich viele Campingplätze, manche davon sogar direkt am Strand. Auch auf den beiden Inseln Sardinien und Sizilien - beide mit der Fähre erreichbar - bieten Campingplätze die perfekten Voraussetzungen für einen schönen Bade-Urlaub. Morgens ein ruhiger Strandspaziergang, danach zur Abkühlung ins Meer hüpfen, ein Stündchen Sonne tanken und das alles nur einen Katzensprung vom mobilen Heim entfernt. Da kommt doch gleich Urlaubsstimmung auf. Aber auch im Inneren des Landes bieten z.B. der Gardasee, der Lago Maggiore oder der Comer See ruhige Plätze für Wohnwagen und Wohnmobil.

Kultururlaub

Kulturbegeisterte finden in Italien eine Fülle an Sehenswürdigkeiten. In welcher Stadt man auch immer urlaubt, es gibt es immer eine historische Kirche, einen besonderen Ort oder ein altes Bauwerk aus der Römerzeit. Rom mit dem Forum Romanum, dem Kolosseum, dem Vatikan und den vielen Brunnen und Kirchen ist mehr als nur eine Reise wert.

Auch Venedig mit seinen vielen Brücken, den großen Palästen am Canale Grande und dem berühmten Markusplatz ist immer einen Besuch wert. Von den über 60 Inseln, die zu Venedig gehören, ist die wohl bekannteste die Glasbläserinsel Murano. Schon im Mittelalter hatte jede Insel eine bestimmte Aufgabe. So gibt es neben Murano noch eine Friedhofsinsel (San Michele) oder Sant’Erasmo, die zum Gemüseanbau verwendet wurde. Andere Inseln dienten dem Militär zur Absicherung der Hauptinsel. Zum berühmten venezianischen Karneval strömen jedes Jahr ca. 1 Millionen Besucher in die Lagunenstadt.  

Besonders eindrucksvoll, die alten Städte Pompeii und Herculaneum, die beim Vulkanausbruch des Vesuvs 79 n.Ch. verschüttet wurden. Hier wandelt man durch Straßen die vor ca. 2.000 Jahren mit einer 25m hohen Asche- und Lavaschicht bedeckt wurden. Besonders eindrucksvoll ist das an Herculaneum zu sehen, wo direkt neben den Ausgrabung die neue Siedlung steht, 20m höher auf der Lavaschicht. Im Gegensatz zu Pompeii, wo schon kurz nach den dem Ausbruch mit Ausgrabungen begonnen wurde, entdeckte man Herculaneum erst im 18. Jahrhundert, weswegen es heute deutlich besser erhalten ist. Die Lavamasse konservierte das gesamte Leben. Neben Häuser, Menschen und Tiere wurden z.B. auch Brotreste, Getreide und Eierschalen entdeckt. Mit einer speziellen Gießtechnik wurden die Hohlräume ausgegossen, die sich um Körper gebildet haben, so dass nicht nur Skelette sondern auch komplette Menschen für uns sichtbar gemacht wurden. Besonders im Gedächtnis bleibt einem eine Mutter, die sich über ihren Säugling beugt um ihn vor dem Ascheregen und der Lava zu schützen.

Wer von Deutschland aus nicht so weit nach Süden fahren möchte, der kann schon im 380 km2 großen Po Delta einen schönen Urlaub erleben. Statt der jetzigen Hauptstadt Rom fährt man nach Ravenna. Die frühere Hafenstadt war von 402 bis 476 Hauptstadt des weströmischen Reiches. Einige der zur damaligen Zeit erstandenen Gebäude, z.B. die Basilika San Vitale sind bis heute gut erhalten und seit 1996 UNESCO Weltkulturerbe. Etwas weiter ins Landesinnere hinein liegt die große Stadt Ferrara. Das Wahrzeichen der Stadt ist das Schloss Estense. Ferrara ist ein großes Kulturzentrum mit vielen Museen und einer der ältesten Universitäten Europas. Die dritte zu erwähnende Stadt ist Comacchio. Wegen der vielen kleinen Brücken im Stadtkern wird sie auch gerne „Klein-Venedig“ genannt. Die bekannteste, die Ponte Trepponti besteht aus 5 Treppen, die sich in der Mitte treffen und über 3 Kanäle führen. Im 19. Jahrhundert war auch der Glockenturm der Kathedrale San Cassiano eine Touristen-Attraktion, da man vom ihm einen wundervollen Blick auf die Stadt und das Po-Delta hatte. Leider ist der Turm gegenwärtig nicht für Besucher geöffnet. Alle 3 Städte erreicht man hervorragend z.B. vom Park Gallanti.

Sporturlaub

Sportbegeisterte finden in Italien ideale Bedingungen für jede Sportart. Tauchen, Surfen und Segeln lässt es sich wunderbar an Ost- und Westküste. Auch der nördliche Teil des Gardasees ist wegen seiner Winde Ora und Pelér bei Surfern und Seglern beliebt. In Trentino fließt durch das Val di Sole Tal der Noce. Er gilt als einer der weltweit schönsten (und auch wildesten) Flüsse für Rafting-Touren. Zusammen mit geschulten Führern lässt sich von Stufe 3 bis Stufe 5 (der höchsten) hier eine wilde Fahrt erleben.

Im Norden erstreckt sich ein großer Teil der Alpen. Hier liegt, an der Grenze zu Frankreich, mit 4810m Höhe der höchste Berg Europas, der Mont Blanc. Zum südlichen Teil der Alpen zählen die Dolomiten, von denen Teile seit 2009 zum UNESCO Weltkulturerbe zählen. Entlang der Längsachse Italiens zieht sich der Apennin mit seiner höchsten Erhebung auf 2912m, dem Gran Sasso. Skifahren, Snowboarden, Langlaufen, und Rodeln im Winter sowie Mountainbiken, Wandern und Klettern im Sommer. Alles ist möglich.

Wer den besonderen Kick sucht, kann auf der Insel Sizilien auf Europas höchsten und aktivsten Vulkan, den Ätna, steigen. Zuletzt brach er am 17. November 2013 aus und es kann immer wieder passieren. Am Rande des Naturparks Parco dell’Etna rund um den Vulkan gibt es auch einen Campingplatz.

Als letztes muss natürlich noch die gute italienische Küche erwähnt werden. Egal wie gut Ihr mobiles Heimes ausgestattet ist, lassen Sie es sich nicht nehmen, eine Trattoria oder Osteria zu besuchen, Pizza oder Pasta zu essen, danach einen Espresso zu trinken, mit Lambrusco oder Grappa anzustoßen und das la dolce Vita zu genießen.

Für welchen Urlaub Sie sich auch entscheiden, wir wünschen viel Spaß und gute Erholung!

Ersteller: Snoopy verfasst am: 11.02.2015

Helfen Sie mit!

Helfen Sie mit und verbessern Sie wecamp.eu! [Weiterlesen]

Unternehmenssuche